Psychoonkologie

Unter Psychoonkologie versteht man  die psychologische Betreuung von Krebspatienten.

Dies bedeutet eine situative, sehr individuelle Begleitung.

Meine Patienten kommen in verschiedenen Zeiten und Phasen der Tumorerkrankung. Ich helfe den Patienten bei der Krankheitsverarbeitung mittels unterschiedlicher Techniken, beispielsweise durch Kriseninterventionen, ressourcenorientierter Therapie oder durch imaginative Verfahren und Arbeit mit Metaphern.

Es wird jeweils ein sehr persönlicher Gesundheitsplan erarbeitet. Ziel ist es, die Kompetenz des Patienten  zu stärken. Hierbei wird – soweit möglich – auch das familiäre Umfeld der betroffenen Person integriert. Eine psychoonkologische Versorgung sollte in allen Phasen der Erkrankung sichergestellt sein, also während der Akutbehandlung, der Rehabilitation und gegebenenfalls auch während des Sterbeprozesses.